Der Filmmacher | Film ab!
8252
page-template-default,page,page-id-8252,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.1.2,vc_responsive

Film ab!

„Lassen Sie uns gemeinsam Werbung drehen

 

Mittlerweile häufen sich Anfragen mit
„Hey du machst doch was mit Video?“
In dem Fall war es Nils vom ADFC Dresden.
Und so kam es, das ich zur allerersten Radnacht in Dresden 2017
mit meinem Fahrrad und samt „Fahrrad-Kamera-Tasche“ mitfuhr.
Aus dem gemütlichen Trip wurde gegen Ende dann eine kleine „Tour de Dresden“,
denn ich musste sehr strampeln, um mich immer wieder an die Spitze zu arbeiten.
Ausgeliehen hatte ich für die Nachaufnahmen die Sony Alpha 7s-Die weltbeste Nacht-Kamera.
Film ab!!





 

„Hey Sebastian, unsere Schule braucht zur Rettung einen Image-Film.
Du machst doch sowas oder?“
Das fragte mich Jens Struwe von der Natur und Umweltschule in Dresden
im Spätsommer 2017. Ich sagte zu und besuchte die Schule mit meiner Kamera.
Geplant war nur ein kurzes Interview. Auf mehr war ich gar nicht vorbereitet.
Dann haben wir doch noch in einer halben Stunde ein Konzept erstellt
und rausgekommen ist ein Super-Spontaner Image-Film.
PS: Die Schule ist noch nicht gerettet.
Film ab!!





 

ENDLICH, nach unzähligen Stunden des selektierens, schneidens, gestaltens und abstimmens mit dem Kulturleiter des Studentenwerkes Dresden Herrn Freckmann kann ich voller Zufriedenheit das Ergebnis präsentieren. Es war für mich eine große (Gedulds)probe, da sich die Bearbeitungszeit über ein Jahr hinzog. Doch das lange dranbleiben hat sich gelohnt.
Meine Damen und Herren:
DAS JUBILÄUMSVIDEO DER

Film ab!!


 

Mein erstes Erklärvideo produzierte ich für die Steuerkanzlei STEUERBOTH.
Von Beginn an wollte ich keine branchenübliche Comic-Animation machen,
da ich ja der Filmemacher bin und kein Animationskünstler.
Neben dem künstlerischen und technischen Aspekt zeigte sich auch hier wieder,
das viel Zeit für das Herausarbeiten des Kundenwunsches und seinem Firmen-
Image nötig ist. Wenn nicht klar ist, was der Kunde mitteilen und wie er seine
Firma präsentieren will, kommt am Ende nur ein aufgesetztes
0815-Video raus, was aber nicht mein Ziel ist.

Film ab!!


 

Für KNEPPTEC durfte ich kürzlich einen kleinen Werbespot drehen.
Der junge und ambitionierte Geschäftsführer Marc Knepper bietet nun seine eigenen Workshops für WordPress-Einsteiger an.
Mein Auftrag bestand in der Fotografie und meiner Lieblingstätigkeit: der Filmerei.
Film ab!!





 

Über meinen Kontakt von der Campuszeitung CAZ bin ich auf einmal beim
UNI AIR der TU Dresden gelandet. Die Fotos der Bands und das Siegergild für die Titelseite waren schnell geschossen und so nutzte ich die Gelegenheit
gleich alles einzufangen. Und die Arbeit zahlte sich aus. Fast alle Bands waren später an meinen Bildern und dem Videomaterial interessiert.
Wie auch RUHELOS.
Film ab!!


 

Eigentlich hatte ich ja an dem Abend gar keine Lust,
aber mein Freund Martin wollte unbedingt mit dem Mikro Leute interviewn.
Was erst als reiner Spaß gedacht war,
entwickelte sich schnell zu einer richtig guten Nummer.
Und so habe ich am PC doch noch einige Stunden investiert,
um das beste rauszuholen.
Film ab!!


 

Es war Frühjahr 2015, als ich bei Nacht über den Dresdner Neumarkt lief und die Straßenkünstlerin Magdalena Musioł bei Ihrer Performance kennen lernte.
Ich hatte natürlich ;-)  meine Kamera dabei.
Die Bilder gefielen ihr sehr und so kam sie wenige Wochen später auf mich zu, um ihr bei einem crowdfunding-video zu helfen.
Film ab!!